Insektenschutz für Fenster und Türen – Abdeckungen für Lichtschächte gegen Insekten und Laub

Insektenschutz vor der Tür oder dem Fenster soll dauerhaft besonders vor Stechmücken und Fliegen schützen.

Es gibt die unterschiedlichsten Arten von Fenstern und Türen, somit auch eine Vielzahl von unterschiedlichen Insektenschutzgittern. Jedes Insektenschutzgitter wird individuell für Ihr Fenster oder Ihre Tür angefertigt. Drehrahmen und Schieberahmen werden meist für Insektenschutztüren verwendet.

Es gibt auch Festrahmen, die durch Verschraubung, Winkel oder Federstiften befestigt werden. Diese Festrahmen verwendet man meist für Fenster oder aber auch für Türen, wenn diese nur zum Lüften vorgesehen sind.

Die Insektenschutzgitter sind wind- und wetterbeständig sowie luft- und lichtdurchlässig. Auch der Blick nach draußen wird durch das Insektenschutzgitter nicht beeinträchtigt. Sie passen sich unauffällig der Tür oder dem Fenster an und sind von außen fast nicht zu erkennen.

Lichtschachtabdeckungen

Das kennt jeder: Im Lichtschacht vor dem Hobby-, Hauswirtschafts- oder Fitnessraum im Keller sammelt sich einiges an, was man da nicht haben möchte. Schmutz und Ungeziefer muss man immer wieder entfernen. Damit können Sie nun ein für allemal Schluss machen.

Das feinmaschige Edelstahl-Gitter, das direkt auf den vorhandenen Rost montiert wird, hält Kleingetier wie Spinnen und Mäuse ebenso ab wie Laub und Schmutz. Die Abdeckung ist mit 6mm extrem flach und dennoch stabil – sie ist sogar begehbar. Das Profil der Einfassung ist beidseitig abgerundet, stellt also keine Stolpergefahr dar.
Sie können die Abdeckung leicht reinigen; sie ist licht- und luftdurchlässig sowie witterungsbeständig.

Die Befestigung der Lichtschachtabdeckung erfolgt durch Kautschukband oder Kippdübel. Neben der Standardausführung sind auch Varianten mit Aufkantung für Lichtschächte mit überstehenden Fensteröffnungen verfügbar.

Weitere Beispiele für den Insektenschutz an Terrassentüren